Schweizer Nüsse von Gublers

Aktuell

 Am 17.11 wird der 6. Nusstag durchgeführt in Hörhausen. Wir freuen uns, sie dort oder an einem unserer Verkaufsorte zu treffen.

 

Wir haben auch dieses Jahr wieder ein vielfältiges Angebot an eigenen und importierten Nüssen. Ab Mitte Oktober werden Nüsse der diesjährigen Ernte vorhanden sein. Hier finden sie unser Angebot.

Jetzt Speziell: Lara Frischnüsse, die ungetrocknete Delikatesse, da nicht bitter.

 


Unser Versprechen:

Beste Schweizer Nüsse

Unser Betrieb baut momentan auf 4.5 und ab 2020 auf 9.5 Hektaren geschmacksvolle und grosskalibrige Sorten von Walnüssen, auch Baumnüsse genannt, sowie Haselnüssen an.

 

Die Anlagen sind noch jung, liefern aber schon die ersten Erträge.

 

Schonende Verarbeitung

Die Ernte sowie das Waschen und Trocknen sind entscheidende Schritte für saubere und qualitativ sowie mikrobiell einwandfreie Nüsse. Darum planen wir gemeinsam mit umliegenden Betrieben ein modernes Verarbeitungszentrum für 25 Hektaren. Dieses wird für die Ernte 2020 bereit sein

Professioneller Nussanbau

Durch Kontakte und Reisen in die führenden Anbaugebiete der Welt und Mitarbeit bei innovativen Produzenten sammelten und erweitern wir ständig unser Wissen, um Nüsse bester Qualität zu produzieren.


Unsere Partner

Nussbaumschule Gubler

Die Nussbaumschule Gubler ist führend auf dem Gebiet der Nüsse und der Lieferant der Bäume. Sie bietet eine grosse Sortenvielfalt an.

IG Baumnussproduzenten Thurgau

Mit 35 Hektaren ist der Kanton Thurgau einer der grössten Nussproduzenten. Die Nüsse werden über die Verarbeitungs-kooperative in Hörhausen vermarktet.

Abnehmer

Unsere Nüsse werden momentan direkt vermarktet, in Zukunft werden diese aber auch bei ausgewählten Detailhändlern zu finden sein.



Über uns

Betriebsführung:          Christof Gubler, Agronom ETH, Vorstandsmitglied IG Baumnussproduzenten Thurgau und                                                                 Kantonsvertreter im Produktezentrum Nüsse des Schweizerischen Obstverbandes (SOV)

Feldverantwortliche:    Heinrich Gubler, Nussbaumschulist 

Unterstützung:              Evangelia Papagiannaki, Agronomin Wageningen Universität