18. Juni 2019
Wir wirtschaften nach den Richtlinien des ökologischen Leistungsnachweises. Somit ist es das Ziel, die Pflanzen zu stärken, damit man weniger kurativ mit Pflanzenschutzmitteln eingreifen muss. So machen wir beispielsweise einen Auszug aus Brenesseln und Schachtelhalm, den wir nach der Filtrierung mit der Gebläsespritze ausbringen. Schachtelhalm hat viel Silicium, das die Zellen stärkt und so den Pilzen das Eindringen erschwert. Auch die Brenessel wirkt pflanzenstärkend und zudem bringt man...
17. Juni 2019
Damit die Nussbäume gut wachsen ist es enorm wichtig, dass die keine Unkrautkonkurrenz haben. Der einfachste Weg ist das Abspritzen auf dem Baumstreifen mit einem Herbizid. Wir entschieden uns für den teureren mechanischen Weg.
27. Juni 2018
Wir entschieden uns, das Gras zu mulchen. Tiefes Gras während dem Austrieb minimiert das Risiko von Frost durch Abstrahlung über den Boden. Zudem führt man durch das Mulchen dem Boden viel organische Substanz zu, was wiederum die Bacterioseanfälligkeit verringert
25. Juni 2018
Neben der 2016 gepflanzten grossen Anlage haben wir einen bestehenden Sortenversuch mit 7 jährigen Bäumen. Im Bild die Sorte Feradam, welche für einen Baum dieses Alters bereits sehr gut Nüsse angesetzt hat. Das macht uns optimistisch, in Zukunft schöne Ernten einzufahren auf den bestehenden und geplanten Flächen
06. Juni 2018
Unser grösster Schädling ist die Nussfruchtfliege. Sie kann durch Madenfrass in der grünen Hülle zum Totalausfall führen. Darum beobachten wir die Fangzahlen mit Gelbfallen. Dieser Baum hier ist weiss, weil er mit einem natürlichen Tonmineral gespritzt wurde. Das hindert die Fliege an der Eiablage in die grüne Schale. Diese Massnahme führt auch dazu, dass die Nüssse weniger Sonnenbrand haben. Dieser wird durch das warme und trockene Sommerewetter gefördert.
08. Mai 2018
Dank dauernd guter Wetterlage ging die Befruchtung gut vonstatten und die Nüsse sind sich am entwickeln. Dies ist schon der erste Schritt zu einer guten Ernte.
24. April 2018
Auf einen kalten Frühlingsstart folgte die Wärme. Innerhalb kürzester Zeit trieben die Knospen aus und bald waren schon erste männliche und weibliche Blüten vorhanden. Bleibt die Witterung gut, erwarten wir eine gute Befruchtung und eine erste Ernte im Herbst. Das ganze bringt viel Arbeit mit sich: Das Gras muss gemäht und die Bäume gedüngt werden. Jetzt hoffen wir auf Regen, da der Boden schon ganz schön trocken ist.